[Publicity-commits] r3343 - /announcements/de/2012/2012-03-11-debian-edu-squeeze.wml

ignatz-guest at users.alioth.debian.org ignatz-guest at users.alioth.debian.org
Thu Mar 8 19:02:12 UTC 2012


Author: ignatz-guest
Date: Thu Mar  8 19:02:10 2012
New Revision: 3343

URL: http://anonscm.debian.org/viewvc/publicity/?sc=1&rev=3343
Log:
Initial german translation

Added:
    announcements/de/2012/2012-03-11-debian-edu-squeeze.wml

Added: announcements/de/2012/2012-03-11-debian-edu-squeeze.wml
URL: http://anonscm.debian.org/viewvc/publicity/announcements/de/2012/2012-03-11-debian-edu-squeeze.wml?rev=3343&op=file
==============================================================================
--- announcements/de/2012/2012-03-11-debian-edu-squeeze.wml (added)
+++ announcements/de/2012/2012-03-11-debian-edu-squeeze.wml Thu Mar  8 19:02:10 2012
@@ -1,0 +1,109 @@
+# very first draft
+
+# http://wiki.debian.org/DebianEdu/Documentation/Squeeze/Features needs to be fixed first and then included here...
+
+## http://www.copyblogger.com/magnetic-headlines/ might help you create a
+## catchy title for that
+<define-tag pagetitle>Debian Edu <q>Squeeze</q> 6.0.4+r0 veröffentlicht</define-tag>
+<define-tag release_date>2012-03-11</define-tag>
+#use wml::debian::news
+
+use wml::debian::translation-check translation="1.1" maintainer="Erik Pfanenstein"
+
+-----
+
+## first of all the news!
+
+<p>
+Nur 41 Tage nach der Veröffentlichung von Debian <q>Squeeze</q> 6.0.4 kann das 
+Debian-Edu-team die Veröffentlichung von Debian Edu <q>Squeeze</q> 6.0.4+r0 
+ankündigen.
+<br />
+Möchten Sie ihren Schulrechnern ein längeres Leben verschaffen? Haben Sie 
+keine Lust mehr auf die Turnschuh-Administration, ständig von Computer zu 
+Computer zu laufen und das Betriebssystem neu zu installieren? Würden Sie gerne 
+alle Rechner in der Schule innerhalb von wenigen Stunden pro Woche warten? Dann 
+probieren Sie Debian Edu Squeeze!</p>
+
+## then a couple of info on what we are talking about
+
+<p>
+Debian Edu (auch bekannt als <q>Skolelinux</q>) ist in reines Debian, das 
+speziell für Schulen und Bildunseinrichtungen entwickelt wurde und eine 
+vorgefertigte Umgebung eines vollständig konfigurierten Schulnetzwerks bietet. 
+Es enthält die Konfiguration eines Schul-Servers, PXE-Installationen, 
+PXE-Booting für Maschinen ohne Festplatten, eine Konfiguration zur Installation 
+von stationären Arbeitsplätzen und eine Konfiguration für Arbeitsplätze, die 
+aus dem Schulnetzwerk entfernt werden können. Mehrere Bildungprogramme wie 
+Celestia, Drgeo, Gcompris, Geogebra, Kalzium, Kgeography solfege und 
+Kgeography sind in der Standard-Desktop-Konfiguration enthalten. 
+
+## what is new in this release? just the most important things, for the
+## rest let's link release notes!
+
+<p>
+Neben allen Fehlerkorrekturen, welche die vierte Aktualisierung von Debian 
+<q>Squeeze</q> mit sich bringt, bietet diese neue Veröffentlichung von 
+Debian Edu einige interessante Neuerungen, unter Anderem:
+Austausch von LWAT durch GOsa² als LDAP-Administrationsoberfläche; 
+aktualisiertes Artwork und das neue Debian Edu/Skolelinux-Logo; eine 
+neue LXDE-Desktop-Option zusätzlich zu KDE (Voreinstellung) und GNOME (wobei 
+LXDE und GNOME nur in der CD-Installation enthalten sind); einen schnelleren 
+LTSP-Client-Boot; verbesserte Handhabung von Wechseldatenträgern an den Thin 
+Clients; neues Roaming-Workstation-Profil für Laptops, volle 
+Samba-Unterstützung von NT4-Domänen für Windows XP/Vista/7; usw.
+<br />
+Das Debian-Edu-Team hat ebenfalls an der Dokumentation gearbeitet und dabei 
+das Handbuch verbessert und erweitert, das nun vollständig in Deutsch, 
+Französisch und Italienisch übersetzt ist. Für Dänisch, Norwegisch, Bokmal  
+und Spanisch gibt es teilweise Ãœbersetzungen. 
+Der Installationsprozess ist ebenso verbessert worden und enthält die neue 
+Version des Debian-Installers, der das Ãœberspielen von 
+<code>.iso</code>-Abbildern auf USB-Sticks und ein Abändern der Partitionierung 
+für Standalone-Installationen, die ein getrenntes /home und kein /usr haben, 
+ermöglicht.
+</p>
+
+## yeah, ok, this is all very interesting, but *how* can I get it? i.e.:
+## instructions for downloading, installing, upgrading, ecc
+
+<p>Wer schon rc1-3 verwendet, kann beispielsweise via <q>apt-get upgrade</q> zu 
+dieser Version upgraden.
+Benutzer, die von der beta3 aus upgraden, müssen sicherstellen, dass die 
+bestehende Datei gosa.conf beibehalten wird, wenn Dpkg beim Upgrade danach 
+frägt, damit alles so wie erwartet funktioniert.
+<br />
+Es ist eine <a href="http://maintainer.skolelinux.org/debian-edu-doc/de/debian-edu-squeeze-manual.html#Installation">vollständige Download- und Installationsanleitung</a> 
+verfügbar. Das 
+<a href="http://maintainer.skolelinux.org/debian-edu-doc/de/debian-edu-squeeze-manual.html#GettingStarted"><q>Erste Schritte</q>-Kapitel des Handbuchs</a> 
+erklärt, wie man sich zum ersten Mal anmeldet.
+</p>
+
+<h2>Ãœber Debian Edu</h2>
+
+<p>
+Das <a href="http://www.skolelinux.org/">Skolelinux</a>-Projekt wurde 2001 in 
+Norwegen gegründet, um eine GNU/Linux-Distribution für Schulen und andere 
+Bildungseinrichtung zu erstellen. Nach der Vereinigung mit dem französischen 
+Debian-Edu-Projekt 2003 zu einem 
+<a href="http://wiki.debian.org/DebianPureBlends">Debian Pure Blend</a> und 
+zu einem offiziellen Debian-Unterprojekt. 
+Heutzutage ist das System in mehreren Ländern der Welt im Einsatz, mit den 
+meisten Installationen in Norwegen, Spanien, Deutschland und Frankreich.
+</p>
+
+<h2>Ãœber Debian</h2>
+
+<p>Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies 
+Gemeinschaftsprojekt gegründet. Seitdem ist das Projekt zu einem der größten 
+und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von 
+Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen 
+und zu betreuen. Verfügbar in über 70 Sprachen und eine große Bandbreite an 
+Rechnertypen unterstützend bezeichnet sich Debian als das <q>universelle 
+Betriebssystem</q>.</p>
+
+<h2>Kontaktinformationen</h2>
+
+<p>Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter 
+<a href="$(HOME)/">http://www.debian.org/</a> oder schicken eine E-Mail an 
+<press at debian.org>.</p>




More information about the Publicity-commits mailing list